Was bisher geschah…

... im Juni ...

Die Zwiebeln, die wir ab Ende März gesteckt haben, stehen super da.

Phacelia blüht als Bienenweide auf dem Feld.

... im August ...

Sensenkurs für das Anbauteam bei Ekkehard Unger aus Bennewitz

Der Kurs hat sich längst gelohnt!

... im Oktober ...

Die Bilder oben sprechen für sich selbst, oder? Ich meine nicht nur, dass das Gärtnern bei Vegu offensichtlich Spaß macht, sondern auch die super Bodenqualität, die man da rauslesen kann:
Links oben die feschen Wurzelhosen vom Weidelgras – so wird es genannt, wenn die Wurzelstränge und ihre Wurzelhaare von anhaftender Erde und Mikroorganismen umgeben sind – spricht für gesunde Pflanzen und aktive Bodenlebewesen. (Mehr zu Wurzelhosen hier)
Und rechts oben die ultra lange Pastinakenwurzel – kein Wunder, dass die so schmackhaft und super lagerfähig sind: Sie scheinen in schön lockerem Boden zu stehen und so haben sie Zugang zu wichtigen Nährstoffen auch aus tieferen Bodenschichten. 🙂

Nachdem Rote Bete, Möhren und Pastinaken abgeerntet und nach Qualität sortiert wurden, werden die besten der Besten in der Erdmiete gelagert. Diese ist durch das löchrige Rohr von unten belüftet und sorgt durch die Bedeckung mit Erde (und später Stroh) für super Lagerbedingungen!

Herbstsonniger Ausgabegarten in Stünz
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert